Kartenvorverkauf

HofCafé Zickra
Sa. u. So. 13:00-18:00 Uhr

Reisebüro Kerstin Engelhardt
Bahnhofstrasse 4, 07980 Berga/Elster
Mo.-Fr. 9:00-12:30 u. 14:30-17:30
Tel.: 036623 / 22 6 18

Ticketverkauf in 43 Vorverkaufsstellen thüringenweit bei Ticketshop Thüringen:
Ticket Hotline: 0361 – 227 5 227
tst_logo_gerade_klein


Freitag, 27.Oktober 2017

Tempi Passati

Beginn: 20:00

Facettenreicher Folk mit Tiefgang

Tempi Passati sind ein Live-Erlebnis aus globaler Musik und deutschen Texten.

Die Musik: Alternative Folk, der offen ist für frische Einflüsse aus Jazz, Pop, Polka, Americana. Das aktuelle Album „14 Manöwer des letzten Augenblicks“ wurde nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Songs voller Poesie und freche privat-politische Betrachtungen verschmelzen mit Rhythmen aus allen Ländern, in denen die Sonne zuhause ist. Dabei kracht auch schon mal die eine oder andere Indie-Gitarre.

„Echt beeindruckend“, meint Deutschlandradio Kultur. Die Freie Presse hört eine Musik, die man überall versteht“. Und die Leipziger Volkszeitung findet, „die Zeit beim Hören vergeht zu schnell“.

Auf ihrer Tour 2017 spielen die Leipziger Stücke ihrer aktuellen CD und der Vorgänger-Alben. ein wahres Best-Of-Konzert also. Das Leben ist viel zu kurz, um nur einen Stil zu spielen. Tempi Passati feiern es in vielen Facetten. Am liebsten live, bis in die Nacht.


VVK 14,- AK 16,-

 


Freitag, 3.November 2017

Jailbreak – Thüringer Jazzmeile

Beginn: 20:00

DSC_0166In der Besetzung Ronny Kerl (Gitarre), Rudolf Kuhl (Alt-& Tenorsaxophon), Peer Salden (Altklarinette, Baritonsax), David Hummel (Bassgitarre, Geige und Klavier) und Jens Wunderlich am Schlagzeug präsentiert das Jazzquintett „jailbreak“ aus Greiz im Kulturhof Zickra modernen Jazz vom Feinsten. Inspiriert durch Kompositionen von Eric Dolphy, John Coltrane, Grachan Moncur III und vielen anderen, aber auch durch arabische, afrikanische und asiatische Folklore entwickelt „jailbeak“ spannungsvolle Klangbilder. Meditatives und Grooviges – treibende Rhythmen und eruptive Improvisationen, ein Mix, der keine Diskussionen über Stilrichtungen braucht. Die Liebe zum Jazz, Spielfreude, Spontaneität, und der Ausbruch aus Erwartetem – das ist „jailbreak“. Jedes Risiko, das die Musiker nehmen, geht ein in ihre Musik, schafft Optionen für neue Orientierungen und prägt das Wesen der Stücke, die sie spielen.

Freie Presse:

„Es swingt, es groovt. Rockige Sequenzen mischen sich mit afrikanischen, spanischen,
südamerikanischen Klängen. Musikalische Anregungen aus aller Welt treffen langjährige
Jazzerfahrungen…….Es gehört zu den schönen Begleiterscheinungen des Jailbreak Konzertes, dass
man den fünf Musikern zweier Generationen ihre verschiedene Lebenserfahrung, ihre Achtung
füreinander und ihren Spaß miteinander ansieht.“


Samstag, 11.November 2017

Tanz mit USOMAFILIE (Familie Salden)

Beginn: 19:00

Omi hat immer gesagt: “ Musik & Bewegung hält jung! “ – und die muss es wissen, sie ist schließlich 101 geworden.


USOMAFILIEOmis Rezept:

- 250 – 400 Kg Musiker ( herzhaft )
- einige InstrumentInnen ( ohne elektrische Zusatzstoffe )
- mind. 1 Stk. Zeremonienmeister ( pikant )
- 20 ( & mehr ) ungenierte Mittänzer ( natürlich gewachsen )
- 100 m² glattgerollte Tanzfläche
- ∞ gute Laune aus Wildwuchs


Man verrühre alles gut im Kreis nach Musik aus aller Welt und bekommt es unter guter Anleitung auch ohne Erfahrung sehr gut gebacken. Selbst hübscheste Verzierungen gelingen mit überraschender Leichtigkeit.

In diesem Sinne wird getanzt bis die Socken durch sind. Dafür sorgt das mitreißende Spiel der Band um USOMAFILIE in der Grundbesetzung mit Baritonsax / Klarinette (Peer) & Akkordeon (Anja), immer wieder bereichert durch die Klänge der wechselnden Mitspieler.
Das Elexier für Heiterkeit und langes Leben wird für alle, die mitmachen wollen zubereitet.
Vorkenntnisse braucht man nicht, Tanzpartner muss man nicht mitbringen, ist aber von Vorteil. Am wichtigsten ist die Bereitschaft einen wunderschönen Abend miteinander verbringen zu wollen.


Sonntag, 12.November 2017

Felix Meyer & Erik Manouz (Landstraßenmusik Duo)

Beginn: 20:00

felix meyer 2017Trotz seiner Erfolge in den letzten Jahren verspürt Felix Meyer stets einen Drang nach Boden unter den Füßen, nach Besinnung auf das Wesentliche: „Ich habe selber einen großen Teil meines Lebens zwischen Wäldern, Bauernhöfen, rauschenden Bäumen, Bächen und Feldern verbracht und so zieht es mich immer wieder aus der großen Stadt raus.“

Im Rahmen seiner Landstrassentour 2017 gastiert der Sänger zusammen mit seinem Percussionisten und Weggefährten Erik Manouz ab Oktober 2017 in charmanten und intimen Spielorten. Im Frühjahr 2016 erschien das vierte Studioalbum mit dem Titel „Fasst euch ein Herz“. Die darauf folgende Tour mit seiner Band war die bis jetzt erfolgreichste Konzerttournee seiner musikalischen Laufbahn.

Die Landstrassentour 2017 wird pur und direkt. Mit dichten Klängen, Melodien und Rhythmen des Gitarristen und Percussionisten Erik Manouz kreiert der Chansonnier Felix Meyer Musik, die einen aus dem Alltag holt und immer wieder neu entdeckt werden kann.


Samstag, 25.November 2017

Jazzmeile – Welcome Inside The Brain

Beginn: 20:00

WelcomeInsideTheBrain_2016Eine Review hat die Musik der Band einmal wie folgt beschrieben: „Kurt Weill – interpretiert von einem jungen Tom Waits, trifft auf Black Widow und The Doors“. Diese Assoziationskette einzelner „Schubladen“ kann weiter gesponnen werden und verschmilzt am Ende doch in den eigenständigen Stil von „Welcome Inside The Brain“. Psychedelisch-progressive Sounds, sowie die Dynamik der Songs, sind zum Markenzeichen dieser Band geworden.

Seit etwa zwei Jahren touren sie als Geheimtipp durch die Undergroundszene, spielten als Support von „Banned From Utopia“ (Originalband von Frank Zappa) und Birth Control und haben in diesem Jahr auch auf dem altehrwürdigen Burg Herzberg Festival gespielt…Ihr erstes Album (Celebrate The Depression) wird im November 2017 über Nasoni-Records erscheinen.


*„Kultur vom Sofa“ – meist kurzfristig & spontan

Künstler auf ihrem Weg zum nächsten Veranstaltungsort zeigen, was in ihnen steckt. Unplugged, zwanglos und in der heimeligen Atmosphäre des Hofcafés, singen, spielen und rezitieren sie.

**Bühne für regionale Kostbarkeiten
August bis November jeden 1. Samstag 20:00 Uhr

Unser Hofcafé präsentiert Kunst und Kultur aus der Region, in einem gleichsam professionellen wie angenehmen Rahmen. Ihr sucht einen Auftrittsort? Ob Kunst, Schauspiel, Tanz, Musik oder Lesung – Künstler sind herzlich willkommen.