Was war los

Freitag, 14.Oktober 2016 – Tim O’Shea & Regina Delaney

Beginn: 20:00

IRISH & SCOTTISH FOLK MUSIC

Regina and TimTim und Regina sind noch ein relativ frisches Folk Duo. Sie kommen mit irish Folk & Traditional Songs und Tänzen im Gepäck nach Deutschland. Die Harfe, das Symbol der „Republic of Ireland“ hat einen einzigartigen Klang, der kombiniert mit der treibenden irischen Trommel, der Bodhran, Gitarre und Gesang, die Atmosphäre und den Geist Irlands und Schottlands aufleben lässt.  Wer sich gern von dieser unvergleichlichen Atmosphäre bezaubern lässt, ist bei Regina und Tim`s Konzerten genau richtig! Lebendige Harpdance Melodien, Jigs & Reels und wunderschöne Folk Songs sind garantiert. Themen wie Liebe, keltische Geschichte(n), die Sehnsucht und Melancholie der Lieder erwarten den begeisteren Zuhörer, doch Spass und Ironie kommen selbstverständlich dabei nicht zu kurz.
> Tim O’Shea (Killarney, Ireland) - Guitar, Vocal, Irish Drum
> Regina Delaney (NH, USA) – Harp & Vocal


www.timosheaandfriends.com
www.reginadelaney.com

 


Samstag, 8.Oktober 2016 - Sonntag, 9.Oktober 2016 – Kunsthandwerkermarkt “Markt der schönen Dinge”

Beginn: 11:00

Motiv_4Zum 16. Mal verlegen zahlreiche Kunsthandwerker für zwei Tage ihr Atelier nach Zickra in den historischen Kulturhof. Auf dieser Messe der besonderen Art stellen ausgewählte Kleinproduzenten per Hand und mit Liebe Einzelstücke her, die bewundert und erworben werden können. Es erwarten Sie ca. 60 Aussteller wie z.B.Töpfer, Drechsler, Schmuckgestalter, Bildhauer, Korbmacher, Textilgestalter, Glasbläser, Seifensieder etc. und geben ihre Kunstfertigkeit preis. Weiterhin gibt es Puppen, Malerei und Grafik, Naturkosmetik, Tiffany, Floristik und vieles mehr.Der Markt mit dem besonderen Flair ist ein Ort der Begegnung und lässt Sie unmittelbar mit Schmuck- und Gebrauchsstücken aus sorgfältigster Einzelfertigung sowie deren Herstellern in Berührung kommen. Neben typischen Herbstprodukten wie Obst, Wein, Kräuter, Honig, Marmelade und Blumengestecke werden auch Käse, Fisch- und Wildspezialitäten angeboten.Begleitet wird der Kunsthandwerkermarkt von einem ausgewählten Kulturprogramm für Groß und Klein.

Vor allem an die Kinder ist gedacht. Dem Handwerker über die Schulter zu schauen ist aufregend. Noch aufregender ist es, selber Hand anzulegen. Es gilt, sich den „Kindergesellenbrief“ zu verdienen. An fünf verschiedenen Stationen können sich die Kinder in traditionellen Handwerkstechniken ausprobieren – z.B. Muldenhauen, Korbmachen, Filzen, Holzgestalten oder Seifenblüten – und werden dafür mit einem Stempel belohnt. Bei bestandener „Prüfung“ gibt es dann den Gesellenbrief.

Und weil ja schließlich Wochenende ist, soll das behagliche Sitzen bei Marktmusik im Hofcafé und in der Galerie bei Kaffee, Most, Bier und Großmutters Kuchenecken nicht fehlen.Das Team vom Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht einen gelungenen Wochenendbummel.


Samstag, 1.Oktober 2016 – Bühne für regionale Kostbarkeiten – PYRANjA

Beginn: 20:00

August bis November jeden 1. Samstag 20:00 Uhr 

Unser Hofcafé präsentiert Kunst und Kultur aus der Region, in einem gleichsam professionellen wie angenehmen Rahmen. Ihr sucht einen Auftrittsort? Ob Kunst, Schauspiel, Tanz, Musik oder Lesung – Künstler sind herzlich willkommen.


“Ein Bisschen mehr – Lieder aus der Tiefe”

Keine Angst, sie beißen nicht – ihre Lieder schon.

Musikantisch, groovy, energiegeladen und tanzbar bis zum Wadenkrampf – alles o.k.! Aber darf’s auch ein Bisschen mehr sein? Mit ihren “Liedern aus der Tiefe” haben PYRANjA richtig fette Brocken am Haken.

Mit unverwechselbarem Sound und der erstaunlich wandelbaren Stimme der Sängerin ziehen sie Lieder und Songs von Nina Hagen, Farin Urlaub, den Ärzten, Wenzel, Rainer von Vielen und vielen anderen an Land.
Dazwischen finden sich natürlich auch immer wieder Perlen aus dem eigenen Repertoire.

Die durchschlagende aber sparsame Instrumentierung erlaubt es den PYRANjAs auch auf kleineren Bühnen und auf der Straße zu spielen.

Franziska Rilke – Gesang, Percussion, Gitarre
Clemens Nöbel – Drums, Gitarre, Gesang
Tilo Nöbel – Bass, Gitarre, Diverses, Gesang


Samstag, 1.Oktober 2016 – Regionalmarkt

Beginn: 10:00

RegiomarktZurück zum Ursprung – Frische, Saisonalität, Nachhaltigkeit, höhere Qualität, Ressourcenschonung durch kurze Transportwege: Spezialitäten aus unserer Region, frisch vom Erzeuger. Obst & Gemüse, Brot, Käse, Wurst, Honig, Aufstriche und vieles mehr.

Eintritt frei.


Samstag, 1.Oktober 2016 – Fällt aus – Herbstkränze basteln

Beginn: 08:00

- Leider fällt dieser Workshop krankheitsbedingt aus -

Kränze aus Naturmaterialien mit Iris Winkler.

Kosten: 35,- €


Freitag, 16.September 2016 – Die Zöllner im Duo Infernale

Beginn: 20:00

Es waren nicht die besten Sterne, unter denen sich Dirk Zöllner und André Gensicke im September 1986 in Bulgarien erstmalig begegneten. Sie spielten in verschiedenen Bands (Chicoreé und Lama), jedoch auf einer gemeinsamen Tour – und sie liebten dieselbe Frau. Letztendlich wurde sie die Managerin der beiden. Ende 1987 gründeten sie in dieser Konstellation Die Zöllner und pimpten das Duo, anlässlich eines Vorkonzertes beim „Godfather of Soul“ – Mister James Brown, am 16. Juni 1988 zur Bigband.

Fast 25 Jahre dauert diese Liaison nun an. Seit einiger Zeit stehen Zöllner und Gensicke ohne großes Besteck im Duo Infernale auf der Bühne, haben sowohl alte Hits als auch neue Stücke entkrautet und in zeitgemäßes musikalisches Gewand gehüllt und beweisen damit, dass weniger oft mehr ist.
Im aktuellen Programm mit dem Titel „Blinde Passagiere“, das es nun endlich auch als Livemitschnitt auf CD gibt, geht es jedoch nicht nur um Lieder. In erfrischender Art geben die beiden Anekdoten aus ihrer (nach eigenem Wortlaut) längsten Liebesbeziehung mit allen Höhen und Tiefen zum Besten. Vom gestrichenen Dispokredit der Berliner Sparkasse dank verbotener Liebe zu einer Prostituierten über Falten jenseits der 35 bis zu James Browns Tanzmöhre – die Wahrheit muss ans Licht!
Dank der Mischung aus musikalischer Versiertheit und großer Experimentierfreude gerät jeder Auftritt zu einer Premiere.


www.dirk-zoellner.de/


Freitag, 9.September 2016 - Sonntag, 11.September 2016 – Pasch

Beginn: 15:00

(v.l.n.r.: Christof - git | Lotix - voc, org | Uwe - dr)

(v.l.n.r.: Christof – git | Lotix – voc, org | Uwe – dr)

Musikalischer Enthusiasmus trifft auf zeitlos herausragende Komposition; eine im Blues verwurzelte Rockband, und eine legendäre Orgel Hammond B3, die nur wenige so beherrschen wie Altmeister Lothar „Lotix“ Wilke.

Dies spiegelt sich in Interpretationen progressiver Bands wie Emerson, Lake & Palmer und Vanilla Fudge genauso wider, wie in Bearbeitungen aktueller Künstler (z.B. Jamie Cullum, Jamiroquai) oder traditioneller Blues-Rock-Songs.

Von Anfang an war Pasch bei den Fans vor allem auch wegen der eigenen Titel beliebt. Diese kreative Seite wird wieder mehr Raum im Programm der Band einnehmen, denn es warten eine Menge Ideen darauf, verwirklicht zu werden.

Das vielfältige Repertoir und die Erfahrung der Musiker überzeugt. Abrocken, headbangen oder einfach nur zuhören und genießen … ihr entscheidet!

 


www.pasch-band.de


Samstag, 3.September 2016 – Bühne für regionale Kostbarkeiten – Fuchstal-Chaoten

Beginn: 20:00

Fuchstal-Chaoten rocken Gundermann

Unser Hofcafé präsentiert Kunst und Kultur aus der Region, in einem gleichsam professionellen wie angenehmen Rahmen. Ihr sucht einen Auftrittsort? Ob Kunst, Schauspiel, Tanz, Musik oder Lesung – Künstler sind herzlich willkommen.


 

FuchstalDie Fuchstal-Chaoten aus Endschütz bei Wünschendorf stehen ganz unter dem musikalischen Einfluss des verstorbenen DDR-Liedermachers Gerhard Gundermann.
Was mit dem „Steiger“ begann, setzt sich seit Jahren mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus fort. Die Macher sind sich sicher: Die damals schon sehr gesellschafts -kritischen Songs haben bis heute nichts an Brisanz verloren und sind aktueller den je.

Gundermann-Songs zeichnen sich nicht nur durch verbale Schärfe aus, sondern vereinen auch bodenständigen Rock mit durchaus zu Herzen gehenden Harmonien. Diesem Repertoire haben sich die Fuchstal-Chaoten mit Leib und Seele verschrieben und bringen den alten und vielen neuen Fans die Musik in rockiger Interpretation ein Stückchen näher.

 


Samstag, 3.September 2016 – Regionalmarkt

Beginn: 10:00

RegiomarktZurück zum Ursprung – Frische, Saisonalität, Nachhaltigkeit, höhere Qualität, Ressourcenschonung durch kurze Transportwege: Spezialitäten aus unserer Region, frisch vom Erzeuger. Obst & Gemüse, Brot, Käse, Wurst, Honig, Aufstriche und vieles mehr.

Eintritt frei.


Samstag, 3.September 2016 – Pilzwanderung

Beginn: 08:00

Verarbeitung / Trocknung mit Heike Pabst.

Kosten: 35,- €


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10