Was war los

Samstag, 11.November 2017 – Tanz mit USOMAFILIE (Familie Salden)

Beginn: 19:00

Omi hat immer gesagt: “ Musik & Bewegung hält jung! “ – und die muss es wissen, sie ist schließlich 101 geworden.


USOMAFILIEOmis Rezept:

- 250 – 400 Kg Musiker ( herzhaft )
- einige InstrumentInnen ( ohne elektrische Zusatzstoffe )
- mind. 1 Stk. Zeremonienmeister ( pikant )
- 20 ( & mehr ) ungenierte Mittänzer ( natürlich gewachsen )
- 100 m² glattgerollte Tanzfläche
- ∞ gute Laune aus Wildwuchs


Man verrühre alles gut im Kreis nach Musik aus aller Welt und bekommt es unter guter Anleitung auch ohne Erfahrung sehr gut gebacken. Selbst hübscheste Verzierungen gelingen mit überraschender Leichtigkeit.

In diesem Sinne wird getanzt bis die Socken durch sind. Dafür sorgt das mitreißende Spiel der Band um USOMAFILIE in der Grundbesetzung mit Baritonsax / Klarinette (Peer) & Akkordeon (Anja), immer wieder bereichert durch die Klänge der wechselnden Mitspieler.
Das Elexier für Heiterkeit und langes Leben wird für alle, die mitmachen wollen zubereitet.
Vorkenntnisse braucht man nicht, Tanzpartner muss man nicht mitbringen, ist aber von Vorteil. Am wichtigsten ist die Bereitschaft einen wunderschönen Abend miteinander verbringen zu wollen.


Freitag, 3.November 2017 – Jailbreak – Thüringer Jazzmeile

Beginn: 20:00

DSC_0166In der Besetzung Ronny Kerl (Gitarre), Rudolf Kuhl (Alt-& Tenorsaxophon), Peer Salden (Altklarinette, Baritonsax), David Hummel (Bassgitarre, Geige und Klavier) und Jens Wunderlich am Schlagzeug präsentiert das Jazzquintett „jailbreak“ aus Greiz im Kulturhof Zickra modernen Jazz vom Feinsten. Inspiriert durch Kompositionen von Eric Dolphy, John Coltrane, Grachan Moncur III und vielen anderen, aber auch durch arabische, afrikanische und asiatische Folklore entwickelt „jailbeak“ spannungsvolle Klangbilder. Meditatives und Grooviges – treibende Rhythmen und eruptive Improvisationen, ein Mix, der keine Diskussionen über Stilrichtungen braucht. Die Liebe zum Jazz, Spielfreude, Spontaneität, und der Ausbruch aus Erwartetem – das ist „jailbreak“. Jedes Risiko, das die Musiker nehmen, geht ein in ihre Musik, schafft Optionen für neue Orientierungen und prägt das Wesen der Stücke, die sie spielen.

Freie Presse:

„Es swingt, es groovt. Rockige Sequenzen mischen sich mit afrikanischen, spanischen,
südamerikanischen Klängen. Musikalische Anregungen aus aller Welt treffen langjährige
Jazzerfahrungen…….Es gehört zu den schönen Begleiterscheinungen des Jailbreak Konzertes, dass
man den fünf Musikern zweier Generationen ihre verschiedene Lebenserfahrung, ihre Achtung
füreinander und ihren Spaß miteinander ansieht.“


Freitag, 27.Oktober 2017 – Tempi Passati

Beginn: 20:00

Facettenreicher Folk mit Tiefgang

Tempi Passati sind ein Live-Erlebnis aus globaler Musik und deutschen Texten.

Die Musik: Alternative Folk, der offen ist für frische Einflüsse aus Jazz, Pop, Polka, Americana. Das aktuelle Album „14 Manöwer des letzten Augenblicks“ wurde nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Songs voller Poesie und freche privat-politische Betrachtungen verschmelzen mit Rhythmen aus allen Ländern, in denen die Sonne zuhause ist. Dabei kracht auch schon mal die eine oder andere Indie-Gitarre.

„Echt beeindruckend“, meint Deutschlandradio Kultur. Die Freie Presse hört eine Musik, die man überall versteht“. Und die Leipziger Volkszeitung findet, „die Zeit beim Hören vergeht zu schnell“.

Auf ihrer Tour 2017 spielen die Leipziger Stücke ihrer aktuellen CD und der Vorgänger-Alben. ein wahres Best-Of-Konzert also. Das Leben ist viel zu kurz, um nur einen Stil zu spielen. Tempi Passati feiern es in vielen Facetten. Am liebsten live, bis in die Nacht.


VVK 14,- AK 16,-

 


Freitag, 13.Oktober 2017 – Tim O’Shea & Brendan O’Shea

Beginn: 20:00

Tim  005Tim O´Shea, einer der bedeutendsten Irish-Folk-Musiker, tourt seit 1992 regelmäßig auch durch Deutschland. In diesem Jahr wird er auf ausdrücklichen Wunsch wieder im Rahmen der Thüringer Jazzmeile bei uns im Kulturhof zu Gast sein. Zu Hause ist er in Killarney, im Südwesten von Irland. Sein einzigartiges Gitarrenspiel in Kombination mit dem ihm eigenen unverwechselbaren Gesang und guten Musikerfreunden an seiner Seite sorgen immer wieder für unvergessene Abende in gefüllten Häusern.


 

VK 15,- AK 17,50


Mittwoch, 11.Oktober 2017 – “Kultur vom Sofa” – Veras Kabinett

Beginn: 00:00

Veras Kabinett_DuoSchaurig-schön, melancholisch, wild und versponnen: Das Trio um die Berliner Komponistin und Sängerin Vera Mohrs präsentiert deutschsprachige Songs aus eigener Feder! Die Berlinerin hat ein feines Gespür dafür, nachdenkliche Texte mit Ohrwurm-Refrains und variablen Arrangements zu verbinden. Vera Mohrs schaut humorvoll hinter Fassaden und beleuchtet Details. In ihren Songs und den charmanten Moderationen entführt uns an nächtliche Tresen oder in die harte Realität der Legehennen-Industrie, bricht aus symbolischen Glashäusern aus oder fährt lustvoll Karussell. Unverhohlen demaskiert Mohrs Illusionen, beschreibt hintergründig den eigenen künstlerischen Antrieb oder zartbittere Einsichten in die Vergänglichkeit. Für musikalische Stimmungskontraste sorgen die Mitmusiker Dominik Lamby (Bass) und Hartmut Ritgen (Schlagzeug).


Erika SchmidtFrau Erika Schmidt lädt Künstler/Musiker auf Ihr rotes Sofa ein, zu einem nicht alltäglichen Programm, zum Freitag(Feier)Abend. Lasst euch Überraschen, jeden 2. Freitag live und in Farbe, und wenn möglich im Innenhof des HofCafe´s (an den ungeraden KW´s). Sie ist nicht wirklich neugierig, will halt nur alles wissen, von ihren Gästen. Doch wer ist Ihr nächster Gast auf dem Sofa??? Fragen über Fragen..


Freitag, 29.September 2017 – Erik Manouz

Beginn: 20:00

Manouz Pressebild2_midErik Manouz, weltmusikalischer Troubadour, Multi-Instrumentalist,
Chansonnier und Songschreiber veröffentlicht Ende Oktober 2016 sein
Debütalbum und tourt damit durch Deutschland.

Dabei eröffnet er ein neues Kapitel, anknüpfend an einigen Jahren der
Erfahrung im Kosmos deutschsprachiger Musik, in denen er u. a. mit
Künstlern wie Konstantin Wecker, Keimzeit, Felix Meyer, Wenzel und
Stoppok zusammengearbeitet hat.

Die musikalische Reise von Manouz begann vor über zwanzig Jahren. Er ist
in vielen Ländern unterwegs gewesen, hat die Klänge und den
Freiheitswind seiner Streifzüge aufgesogen und in Musik umgewandelt.
Gemeinsam mit seinem Schulfreund und Liedermacher Felix Meyer schrieb er
zwei Jahrzehnte lang in Europa als „project île“ eine ganz eigene
Straßenmusikgeschichte. Heute spielt er an seiner Seite inzwischen in
großen Sälen, auf renommierten Festivals und hat den Großteil der Musik
von den bereits erschienenen vier Felix Meyer-Alben geschrieben und mit
produziert.

www.manouz.de

 


VVK 13,- / AK 15,-


Freitag, 15.September 2017 – “Kultur vom Sofa” – Pasch

Beginn: 20:00

(v.l.n.r.: Christof - git | Lotix - voc, org | Uwe - dr)

Musikalischer Enthusiasmus trifft auf zeitlos herausragende Komposition; eine im Blues verwurzelte Rockband, und eine legendäre Orgel Hammond B3, die nur wenige so beherrschen wie Altmeister Lothar „Lotix“ Wilke.

Dies spiegelt sich in Interpretationen progressiver Bands wie Emerson, Lake & Palmer und Vanilla Fudge genauso wider, wie in Bearbeitungen aktueller Künstler (z.B. Jamie Cullum, Jamiroquai) oder traditioneller Blues-Rock-Songs.

Von Anfang an war Pasch bei den Fans vor allem auch wegen der eigenen Titel beliebt. Diese kreative Seite wird wieder mehr Raum im Programm der Band einnehmen, denn es warten eine Menge Ideen darauf, verwirklicht zu werden.

Das vielfältige Repertoir und die Erfahrung der Musiker überzeugt. Abrocken, headbangen oder einfach nur zuhören und genießen … ihr entscheidet!

 


www.pasch-band.de


Freitag, 25.August 2017 – “Kultur vom Sofa” – Sveriges Vänner

Beginn: 20:00

Pressephoto Sveriges Vänner Weg 300 dpi-1Sveriges Vänner (Gudrun Selle, Kristin Böhm und Johannes Uhlmann) spielen mit Flöten, diatonischem Knopfakkordeon, Rahmentrommel und Gesang traditionelle Weisen aus allen Regionen Schwedens. Polskas, Schottis, Walzer, sowie Liebeslieder, Balladen und Trinklieder laden zum Tanzen und Träumen ein. Die Musik entführt den Zuhörer für eine kurze Weile in das Land der Elche und Bären und lässt das Lebensgefühl der Schweden mit ihrem Humor und ihrer Melancholie erahnen.

Hier können Sie vorhören: soundcloud.com/sverigesvaenner

Besetzung
Gudrun Selle (Gesang, Flöte)
Kristin Böhm (Flöte, Rahmentrommel, Gesang)
Johannes Uhlmann (diatonisches Akkordeon, Gesang)


“Kultur vom Sofa”

Erika SchmidtFrau Erika Schmidt lädt Künstler/Musiker auf Ihr rotes Sofa ein, zu einem nicht alltäglichen Programm, zum Freitag(Feier)Abend. Lasst euch Überraschen, jeden 2. Freitag live und in Farbe, und wenn möglich im Innenhof des HofCafe´s (an den ungeraden KW´s). Sie ist nicht wirklich neugierig, will halt nur alles wissen, von ihren Gästen. Doch wer ist Ihr nächster Gast auf dem Sofa??? Fragen über Fragen..


Freitag, 18.August 2017 – “Kultur vom Sofa” – Petit Monde

Beginn: 20:00

Bei gutem Wetter “Open Air”!

“Alte unnennbare Tage”

(c) Holger G. Mx

(c) Holger G. Mx

Gedichte von Rilke bis Ringelnatz, von fröhlich-vergnügt bis ernst-betrübt, von frisch verliebt bis komplett versiebt, ein poetisch-, klangvoller Abend mit den alten deutschen Dichtermeistern und ihren vielleicht bekannten und weniger bekannten (oder in Vergessenheit geratenen) Werken der Dichtkunst rund um die vier LLLLs- Leben, Lieben, Lachen, Leiden- zu Liedern vertont von Linda Trillhaase (Gesang, Akkordeon, Violine, Gitarre), die unseren Marktbesuchern schon bekannt sein dürfte.

 


Erika SchmidtFrau Erika Schmidt lädt Künstler/Musiker auf Ihr rotes Sofa ein, zu einem nicht alltäglichen Programm, zum Freitag(Feier)Abend. Lasst euch Überraschen, jeden 2. Freitag live und in Farbe, und wenn möglich im Innenhof des HofCafe´s (an den ungeraden KW´s). Sie ist nicht wirklich neugierig, will halt nur alles wissen, von ihren Gästen. Doch wer ist Ihr nächster Gast auf dem Sofa??? Fragen über Fragen..


Freitag, 4.August 2017 – “Kultur vom Sofa”

Beginn: 20:00

Bei gutem Wetter “Open Air”!

maxresdefaultSie, Patti Heidrich, hat ihre Jugend mit bei Konzerten von Gerhard Gundermann verbracht. Er, Karsten Schützler, entdeckte Gundermann, als er schon etwas län- ger erwachsen war. Beide spielen in der Berliner Band UNBEKANNT VERZOGEN (www.unbekannt-verzogen.net) – nun haben sie sich zum akkustischen Duo STEIN- LANDPIRATEN zusammen gefunden, um sich den Liedern des 1998 verstorbenen Gerhard GUNDI Gundermann zu widmen. Die Songs von Gundermann spiegeln
die Zerrissenheit einer Ostgeneration wieder, die sich scheinbar nie richtig selbst gefunden hat. Heimatliebe, gepaart mit dem Bewusstsein, dass der Mensch seine Lebensgrundlage Natur selbst zerstört. Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit und gleichzeitig immer auf-dem-Sprung-sein, weil es Angst vor Bindung oder einfach etwas Besseres noch geben könnte. Den Mächtigen dort oben ausgeliefert sein und dennoch das Bemühen, an Demokratie glauben zu können und zu wollen. Dennoch versprühen Gundermanns Songs Lust auf Leben, Lust auf die Suche nach dem richtigen Weg, Lust auf Gemein- und Leidenschaft, notfalls in den Nischen der Gesellschaft. Heidrich und Schützler haben in den Gundermann-Konzertmitschnit- ten aus einem Jahrzehnt gekramt, vieles Nichtveröffentlichtes an das Tageslicht gebaggert.


Erika SchmidtFrau Erika Schmidt lädt Künstler/Musiker auf Ihr rotes Sofa ein, zu einem nicht alltäglichen Programm, zum Freitag(Feier)Abend. Lasst euch Überraschen, jeden 2. Freitag live und in Farbe, und wenn möglich im Innenhof des HofCafe´s (an den ungeraden KW´s). Sie ist nicht wirklich neugierig, will halt nur alles wissen, von ihren Gästen. Doch wer ist Ihr nächster Gast auf dem Sofa??? Fragen über Fragen..

Erika SchmidtFrau Erika Schmidt lädt Künstler/Musiker auf Ihr rotes Sofa ein, zu einem nicht alltäglichen Programm, zum Freitag(Feier)Abend. Lasst euch Überraschen, jeden 2. Freitag live und in Farbe, und wenn möglich im Innenhof des HofCafe´s (an den ungeraden KW´s). Sie ist nicht wirklich neugierig, will halt nur alles wissen, von ihren Gästen. Doch wer ist Ihr nächster Gast auf dem Sofa??? Fragen über Fragen..


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10