Was war los

Mittwoch, 26.Dezember 2018 – Janna – MidWinter – Irische Weihnacht

Beginn: 20:00

Weihnachtsspezial!

Wenn es draussen kalt und dunkel wird, präsentiert JANNA ihr Programm „MIDWINTER“ mit alten und neuen Liedern, die in Irland, Schottland und England zur Weihnachtszeit gesungen werden. Die winterlich weihnachtlichen Songs sind traditionell und modern instrumentiert – mal winterlich karg aber auch frisch groovig im Americana-Stil oder als Weihnachtsgospel. Es erklingen abwechslungsreiche Arrangements, in denen die rhythmischen und melancholischen Klänge der irisch-schottischen Folkmusic mit Virtuosität und beeindruckendem Gesang einfühlsam und gehaltvoll verschmelzen.

Tin- & Low-Whistles, Violine, Piano, Waldzither, Gitarren, Mandoline, Drums/Percussion und phantastischer Gesang bilden den Pool der beiden vielseitigen Musiker. JANNA bietet ein einzigartiges Konzerterlebnis, sie nimmt ihr Publikum auf die Reise und stimmt es auf die Lieder und deren Hintergründe ein.

www.janna-live.de


Samstag, 22.Dezember 2018 - Sonntag, 23.Dezember 2018 – Romantischer Adventsmarkt

Beginn: 11:00

ZickraAdvent_vornZickraAdvent_hinten

„Alle Jahre wieder“ heißt es auch in diesem Jahr wieder, wenn der romantische Kulturhof seine Pforte für den Besuch auf seinem alternativen Weihnachtsmarkt öffnet. Samstag und Sonntag von 11.°° bis 18.°°Uhr.

Über 65 Aussteller aus 3 verschiedenen Bundesländern präsentieren alles aus dem Metier des Kunsthandwerks. Dazu gibt es passend ein handgemachtes Kulturprogramm.

Zahlreiche erlesene Kunsthandwerker beziehen für die „Zeit der Besinnung“ den geschichtsträchtigen Fachwerkhof, der sich über die Landesgrenze hinaus als Kulturbühne einen Namen gemacht hat.

Als Ort der Begegnung beherbergt er wiederholt eine Vielfalt an erlesenen Gewerken. In liebevoller Handarbeit gefertigte Keramik, Buchbindearbeiten, Textilien,

Floristik, Naturkosmetik, Seifen, Holz- und andere Schmuckstücke – um nur eine Auswahl zu erwähnen – erwarten ihre neuen Besitzer. Die zum Teil aus Tradition geführten Manufakturen beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes. Aber auch Traditionen werden zum Teil neu interpretiert und überraschen mit innovativen Produkten. Auf der Suche nach dem besonderen Geschenk wird der Besucher hier belohnt.

Mit viel Engagement arrangiert Andreas Wolf seinen Hof. Sein Antrieb ist bis heute die Idee, historische Orte mit traditionellem Handwerk zu beleben. Diese Kombination hat zweifellos ihren Charme. Ob draußen auf dem Hofgelände oder vor der Kulturbühne im Saal – die Liebe zum Detail und zur erlesenen Vielfalt ist spürbar. Der alljährliche Weihnachtsmarkt in Zickra wird mit den Manufakturen aber nicht nur zum Schauplatz für seine Protagonisten, sondern begleitet den Besucher mit einem angenehmen Rahmenprogramm. An beiden Wochenende musiziert für Sie Duo Liedfass. Die unverwechselbare Combo lässt mit ihren Instrumenten altes Liedgut aufleben und verschafft eine vergnügliche Stimmung für Jung und Alt. Ein mehrstimmiges Vokalensemble gibt hier und da Gelegenheit, bekannte Adventslieder

mitzusingen. Und nicht zuletzt begeistert Linda Trillhaase große wie kleine Besucher mit ihrem Theater, wenn sie nicht gerade am Akkordeon spielt und singt.

Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Besonders attraktiv wird dieser Veranstaltungsteil durch eine – unter den Besuchern beliebte – Auszeichnung, den sogenannten Kindergesellenbrief, abgestempelt und unterzeichnet vom Meister höchst persönlich. Zum Verweilen und Aufwärmen laden die Hofcafés mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie die Suppenspezialitäten oder den hausgebackenen Kuchen ein.

„Während am Hineingehen der Duft von frisch gerösteten Mandeln in die kalte Nasenspitze kriecht und handgemachte Instrumental- und Vokalmusik zum mitsummen einlädt, wo Traditionen an Kindertage erinnern und Gespräche am Verkaufsstand entstehen, der Holzofen im Café kalte Füße erwärmt, spätestens

beim Anblick der Lichterketten in den Hoflinden oder dem Feilbieten frisch geschlagener Fichten, ist sie da, die lang ersehnte Adventszeit.“

Für den ein oder anderen gehört der Besuch auf dem Kulturhof mittlerweile zur Tradition. Und wer ihn noch nicht kennt, sollte sich von dessen einzigartiger Stimmung unbedingt einen Eindruck verschaffen.

Durch die begrenzte Anzahl an Parkplätzen vor Ort, wird es wieder einenkostenlosen Shuttlebusgeben, der im regelmäßigen Rhythmus an den gekennzeichneten Haltestellen in Berga/Elster hält und die Besucher zwischen diesen und Zickra befördert.

ACHTUNG – NEU!

In diesem Jahr können die Marktbesucher bequem mit der Bahn anreisen.

Zu den regelmäßigen Ankunftszeiten am Bahnhof in Berga steht das kostenlose Marktshuttle ab 10:30 Uhr bereit. Die letzte Rückfahrt zum Zug ist um 18 Uhr.

Unterstützt wird das Angebot von den freundlichen Mitarbeitern der Vogtlandbahn. 

Das Team vom Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht einen gelungenen Wochenendbummel.

Für den Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben:

Erwachsene: 4,- €, Kinder bis 12 Jahre frei

 


Samstag, 15.Dezember 2018 - Sonntag, 16.Dezember 2018 – Romantischer Adventsmarkt

Beginn: 11:00

ZickraAdvent_vornZickraAdvent_hinten

„Alle Jahre wieder“ heißt es auch in diesem Jahr wieder, wenn der romantische Kulturhof seine Pforte für den Besuch auf seinem alternativen Weihnachtsmarkt öffnet. Samstag und Sonntag von 11.°° bis 18.°°Uhr.

Über 65 Aussteller aus 3 verschiedenen Bundesländern präsentieren alles aus dem Metier des Kunsthandwerks. Dazu gibt es passend ein handgemachtes Kulturprogramm.

Zahlreiche erlesene Kunsthandwerker beziehen für die „Zeit der Besinnung“ den geschichtsträchtigen Fachwerkhof, der sich über die Landesgrenze hinaus als Kulturbühne einen Namen gemacht hat.

Als Ort der Begegnung beherbergt er wiederholt eine Vielfalt an erlesenen Gewerken. In liebevoller Handarbeit gefertigte Keramik, Buchbindearbeiten, Textilien,

Floristik, Naturkosmetik, Seifen, Holz- und andere Schmuckstücke – um nur eine Auswahl zu erwähnen – erwarten ihre neuen Besitzer. Die zum Teil aus Tradition geführten Manufakturen beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes. Aber auch Traditionen werden zum Teil neu interpretiert und überraschen mit innovativen Produkten. Auf der Suche nach dem besonderen Geschenk wird der Besucher hier belohnt.

Mit viel Engagement arrangiert Andreas Wolf seinen Hof. Sein Antrieb ist bis heute die Idee, historische Orte mit traditionellem Handwerk zu beleben. Diese Kombination hat zweifellos ihren Charme. Ob draußen auf dem Hofgelände oder vor der Kulturbühne im Saal – die Liebe zum Detail und zur erlesenen Vielfalt ist spürbar. Der alljährliche Weihnachtsmarkt in Zickra wird mit den Manufakturen aber nicht nur zum Schauplatz für seine Protagonisten, sondern begleitet den Besucher mit einem angenehmen Rahmenprogramm. An beiden Wochenende musiziert für Sie Duo Liedfass. Die unverwechselbare Combo lässt mit ihren Instrumenten altes Liedgut aufleben und verschafft eine vergnügliche Stimmung für Jung und Alt. Ein mehrstimmiges Vokalensemble gibt hier und da Gelegenheit, bekannte Adventslieder

mitzusingen. Und nicht zuletzt begeistert Linda Trillhaase große wie kleine Besucher mit ihrem Theater, wenn sie nicht gerade am Akkordeon spielt und singt.

Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Besonders attraktiv wird dieser Veranstaltungsteil durch eine – unter den Besuchern beliebte – Auszeichnung, den sogenannten Kindergesellenbrief, abgestempelt und unterzeichnet vom Meister höchst persönlich. Zum Verweilen und Aufwärmen laden die Hofcafés mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie die Suppenspezialitäten oder den hausgebackenen Kuchen ein.

„Während am Hineingehen der Duft von frisch gerösteten Mandeln in die kalte Nasenspitze kriecht und handgemachte Instrumental- und Vokalmusik zum mitsummen einlädt, wo Traditionen an Kindertage erinnern und Gespräche am Verkaufsstand entstehen, der Holzofen im Café kalte Füße erwärmt, spätestens

beim Anblick der Lichterketten in den Hoflinden oder dem Feilbieten frisch geschlagener Fichten, ist sie da, die lang ersehnte Adventszeit.“

Für den ein oder anderen gehört der Besuch auf dem Kulturhof mittlerweile zur Tradition. Und wer ihn noch nicht kennt, sollte sich von dessen einzigartiger Stimmung unbedingt einen Eindruck verschaffen.

Durch die begrenzte Anzahl an Parkplätzen vor Ort, wird es wieder einenkostenlosen Shuttlebusgeben, der im regelmäßigen Rhythmus an den gekennzeichneten Haltestellen in Berga/Elster hält und die Besucher zwischen diesen und Zickra befördert.

ACHTUNG – NEU!

In diesem Jahr können die Marktbesucher bequem mit der Bahn anreisen.

Zu den regelmäßigen Ankunftszeiten am Bahnhof in Berga steht das kostenlose Marktshuttle ab 10:30 Uhr bereit. Die letzte Rückfahrt zum Zug ist um 18 Uhr.

Unterstützt wird das Angebot von den freundlichen Mitarbeitern der Vogtlandbahn. 

Das Team vom Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht einen gelungenen Wochenendbummel.

Für den Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben:

Erwachsene: 4,- €, Kinder bis 12 Jahre frei

 


Freitag, 23.November 2018 – Land Über & Katharina Johansson

Beginn: 20:00

Auch 2018 haben Karl Helbig (Saxophon) und Benni Gerlach (E-Cello) die schwedische Sängerin Katharina Johansson wieder nach Deutschland gebeten. Ein Konzert mit träumerischen, gefühlvollen bis aufwühlenden Liedern in deutscher, englischer, französischer und schwedischer Sprache erwartet die Zuhörer.

Der Abend beinhaltet die wohlbekannten sphärischen Klänge von Land Über mit Katharinas wunderschönen Melodien und Texten.
Zu hören sein werden Rezitationen von u.a. Joachim Ringelnatz, Coverversionen von u.a. Elton John bis hin zu der oberhalb des Polarkreises entstandenen Version des schwedischen Weihnachtsliedes ‚Santa Lucia‘, welches das Trio 2016 für das nördlichste Musikfestival Europas arrangiert hat.


Samstag, 10.November 2018 – Tanz mit Disal-Dance (Familie Salden)

Beginn: 18:00

Liebe Tänzerinnen und Tänzer,

am 10.11. 2018 spielt Disal-Dance (wir haben uns mal umbenannt) um 18.00Uhr im Zickraer Kulturhof zum Volkstanz auf!

Es werden Kreis-, Ketten- , Gassen- und Partnerwechseltänze angeleitet. Zwischendurch gibts für die Paartänzer auch Mazurka, Polka und Walzer.

Alle Tänze sind leicht erlernbar, bei uns geht es um die Freude an der Bewegung und am Miteinander. Tanzpartner ist nicht erforderlich. Eintritt beträgt 10,00€, Kinder sind frei.

Wir freuen uns auf euch!

Peer & Anja Salden

Ihr könnt die Info auch gern weiterleiten/-sagen


Samstag, 3.November 2018 – Driftwood Holly

Beginn: 20:00

driftwood-holly


Es gibt Menschen, die kommen in unser Leben und lassen unsere Seele tanzen. Sie berühren uns mit ihrer Sicht der Dinge und wecken unsere Sinne für die feinen Weisheiten. Sie lassen unsere Welt heller strahlen, hinterlassen Spuren in unseren Herzen und wir sind niemals wieder wie vorher. Driftwood Holly ist so einer – das klingt groß, aber genauso ist es. 

Kein Wunder also, dass dieser Wirbelwind aus dem Yokon sich die Musiker seiner Band – Pavel Osvald, Jäcki Reznicek, Basti Reznicek und Adrian Dehn – zwar nicht wirklich gesucht hat, aber sie sich doch gefunden haben, weil es genau so sein sollte. 

Zusammen hatten sie ein unbeschreibliches Crowdfundig-Projekt für ein neues Album ins Leben gerufen, das getragen war von vielen begeisterten Freunden und zufliegenden Herzen. So wurde der Weg frei für die Waterland-Studios in Venedig. Mit dem neu entstandenen „Casanova-Album“ greift er nach den Sternen, wie er selbst über das Projekt sagt. Zu fünft wollten sie die neuen feinen Funkelsterne vom Driftwood-Holly-Musikhimmel einfangen und auf dem Album leuchten lassen, was ihnen auch mit Bravour gelungen ist und das begeisterte Publikum zum Auftaktkonzert der „Casanova CD-Release Tour 2018“ 

in der Christuskirche Lichtentanne mit standing ovation einfach bestätigte. 

Freunde, Hollyfizierte und solche, die es werden wollen, sind – wie schon beim Vorgängeralbum “Aura Borealis” – auch diesmal herzlich eingeladen, beim musikalischen Seelenzauber mit dabei zu sein, welcher am 03.11.2018 im Kulturhof in Zickra/b. Berga stattfinden wird als Bestandteil einer Tour von Sachsen und Thüringen bis an die Meeresküste.


Freitag, 26.Oktober 2018 – Fällt aus – Jailbreak

Beginn: 20:00

Jazzquintett aus Greiz – modern Jazz vom Feinsten
Ronny Kerl – g / Rudolf Kuhl – as, ts / Peer Salden – acl, bs / Harald seidel – B / Jens Wunderlich – dr

Das Fluchtauto wurde sichergestellt

Das Fluchtauto wurde sichergestellt

Die Jazzformation „jailbreak“ bringt, zum wiederholten und mit Spannung erwartetem Male, ihren Jazz zu Gehör. Seit 6 Jahren entwickeln die Musiker spannungsvolle Klangbilder beim zerlegen der Hörgewohnheiten. Dabei entsteht Meditatives und Grooviges – treibende Rhythmen und eruptive Improvisationen. Die Liebe zum Jazz, Spielfreude, Spontaneität und der Ausbruch aus Erwartetem – das ist „jealbreak“. Jedes Risiko, das die Musiker nehmen, geht ein in ihre Musik, schafft Optionen für neue Orientierungen und prägt das Wesen der Stücke, die sie spielen.

Unter das Foto:
Das Fluchtauto wurde sicher gestellt.


Freitag, 12.Oktober 2018 – Tim o’ Shea & Ciarán Wynne

Beginn: 20:00

RISH FOLK MUSIC & SONG from KILLARNEY CO. KERRY IRELAND

2 Guitars/2 Voices/2 Bodhráns (Irish drums)/Mandolin & Whistles

TIM O’SHEA: (Guitar/Vocal/Bodhrán/Whistles)
CIARÁN WYNNE: (Guitar/Vocal/Bodhrán/Mandolin)

2017-11-22 09.20.49 2

Tim O´Shea, einer der bedeutendsten Irish-Folk-Musiker, tourt seit 1992 regelmäßig auch durch Deutschland. In diesem Jahr wird er auf ausdrücklichen Wunsch wieder im Rahmen der Thüringer Jazzmeile bei uns im Kulturhof zu Gast sein. Zu Hause ist er in Killarney, im Südwesten von Irland. Sein einzigartiges Gitarrenspiel in Kombination mit dem ihm eigenen unverwechselbaren Gesang und guten Musikerfreunden an seiner Seite sorgen immer wieder für unvergessene Abende in gefüllten Häusern.

Ciarán Wynne ist ein moderner Irish Folk/Singer-Songwriter und lebt in der Nähe von Killarney, in Irland’s Südwesten. Geboren und aufgewachsen in Kildare, ist sein Stil stark geprägt von den dort heimischen Folk Heroen Christy Moore, Luka Bloom, Planxty, Donal Lunny, Liam óg Flynn & Damien Rice, um nur einige der bekanntesten zu nennen. Ciarán war und ist also immer umgeben von traditioneller irischer Folklore und allerbester Singer-Songwriter Tradition, selbstverständlich spürt man dies in jedem seiner Songs! Auch die irische Music Pub Szene ist Ciarán Heimat und Quelle stetig neuer Inspiration. Er tourte bereits durch Großbritannien, Kanada (dort lebte er fast 10 Jahre) USA, halb Europa und nun zum ersten mal auch Deutschland.

 


Samstag, 6.Oktober 2018 - Sonntag, 7.Oktober 2018 – Kunsthandwerkermarkt “Markt der schönen Dinge”

Beginn: 11:00

Zum 16. Mal verlegen zahlreiche Kunsthandwerker für zwei Tage ihr Atelier nach Zickra in den historischen Kulturhof. Auf dieser Messe der besonderen Art stellen ausgewählte Kleinproduzenten per Hand und mit Liebe Einzelstücke her, die bewundert und erworben werden können. Es erwarten Sie ca. 60 Aussteller wie z.B.Töpfer, Drechsler, Schmuckgestalter, Bildhauer, Korbmacher, Textilgestalter, Glasbläser, Seifensieder etc. und geben ihre Kunstfertigkeit preis. Weiterhin gibt es Puppen, Malerei und Grafik, Naturkosmetik, Tiffany, Floristik und vieles mehr.Der Markt mit dem besonderen Flair ist ein Ort der Begegnung und lässt Sie unmittelbar mit Schmuck- und Gebrauchsstücken aus sorgfältigster Einzelfertigung sowie deren Herstellern in Berührung kommen. Neben typischen Herbstprodukten wie Obst, Wein, Kräuter, Honig, Marmelade und Blumengestecke werden auch Käse, Fisch- und Wildspezialitäten angeboten.Begleitet wird der Kunsthandwerkermarkt von einem ausgewählten Kulturprogramm für Groß und Klein.

Vor allem an die Kinder ist gedacht. Dem Handwerker über die Schulter zu schauen ist aufregend. Noch aufregender ist es, selber Hand anzulegen. Es gilt, sich den „Kindergesellenbrief“ zu verdienen. An fünf verschiedenen Stationen können sich die Kinder in traditionellen Handwerkstechniken ausprobieren – z.B. Muldenhauen, Korbmachen, Filzen, Holzgestalten oder Seifenblüten – und werden dafür mit einem Stempel belohnt. Bei bestandener „Prüfung“ gibt es dann den Gesellenbrief.

Und weil ja schließlich Wochenende ist, soll das behagliche Sitzen bei Marktmusik im Hofcafé und in der Galerie bei Kaffee, Most, Bier und Großmutters Kuchenecken nicht fehlen.Das Team vom Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht einen gelungenen Wochenendbummel.


Freitag, 28.September 2018 – WILHELM

Beginn: 20:00

Zwischen Indie-Folk und glückstrunkenem Pop

wilhelm-1Max Wilhelm (voc, git), Sebastian Stahl (dr, sounds) und Jannik Gehnen (git, b, keys) mischen folkige Akustik-Gitarren, druckvolle Basslinien, treibende Drums, rockige elektrische Gitarren, dreistimmige Satzgesänge und moderne Synthies zu einem rundum vollen und eigenen Sound. Und dort, wo alle musikalischen Einflüsse miteinander verschmelzen steht die Stimme von Max – charismatisch, ehrlich, mal laut – mal leise, in einem Moment schlichtend und beruhigend, im anderen zur Revolution aufrufend.



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10